Werbekunden

Die TrafficFabrik-Features auf einen Blick

Einzigartiges Konzept „Klasse statt Masse“

Keine Blind Klicks oder bunte Banner – Kunden klicken bewusst auf Ihre Text/Bild-Werbung

Es werden keine Banner oder Bannergrössen benötigt.
                   Doch natürlich können sie ihre eigenen Werbebanner ganz einfach hochladen.

Wählen Sie unter verschiedenen vorqualifizierten Traffic-Ressourcen und GEO-Zielgruppen

Biet-System in dem Ihre Werbung immer zum jeweils günstigsten Preis läuft

Ausgereiftes Fraud-Management

Conversion Tracking

Tagesbudget einstellbar

Supereinfache Kampagnenerstellung

Ausführliche Statistiken

Einfache und intuitive Kampagnenverwaltung

Das TrafficFabrik-Konzept

Als wir die TrafficFabrik ins Leben riefen, lag uns nichts dran, noch eine Trafficplattform zu schaffen, die mit grossen Zahlen und kleinen Erfolgen agiert.

Das Problem nahezu aller bekannten Trafficvermarkter besteht darin, dass diese in aller Regel nur fremden Traffic vermarkten. Tausende und Abertausende von grossen und kleinen Webmastern arbeiten hier teilweise mit "allen Mitteln" daran, die Klickzahlen zu steigern ohne Rücksicht auf Qualität.

In einem System, das mehrere tausend Partner überwachen muss, ist es schier unmöglich jeden Eigenklick oder neu ersonnene Tech- nik zu kontrollieren, die dazu führt, dass aus einem echten Kunden 1000 Fake-Kunden werden oder automatisierte Klicks generiert werden.

Diese Umstände haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass die Werbepreise enorm eingebrochen sind, was meist ganz im Verhältnis zur Qualität dieses Traffics steht.

Letztendlich entscheidet immer der langfristige Erfolg des Werbekunden über den Wert von gekauftem Traffic, denn der Werbekunde kann nur einen bestimmten Teil seiner Einnahmen in die Werbung investieren. Da spielt es keine Rolle, ob er diese Werbeausgaben durch 100 Millionen oder durch 10 Tausend dividiert - die Summe bleibt am Ende gleich.

Guter Traffic muss auch guter Traffic bleiben

Warum Sie als Werbekunde bei der TrafficFabrik sicher sein können, dass die oben genannten Probleme nicht auftreten liegt in der Tatsache begründet, dass wir (fast) keine externen Partner zulassen, sondern ausschliesslich eigenen Traffic vermarkten, von dem wir ganz genau wissen, wie er generiert wurde.

Nur ein ganz geringer Prozentsatz des angebotenen Traffics stammt von Partnern, mit denen wir seit vielen Jahren zusammenarbeiten und die unsere Philosophie zu 100% teilen.

Darüber hinaus verfügt die TrafficFabrik über eine der ausgereiftesten Fraud-Präventionstechniken, die es weltweit gibt. Die Berechnungen für diese Präventionstechniken sind so umfangreich und aufwändig, dass sie in einer speziell hierfür geschaffenen Cloud extern berechnet werden müssen. Jede unnatürliche Abweichung wird somit erkannt und umgehend dem Systemadministrator gemeldet.

So viel darf Traffic kosten

Als "teuer" bezeichnet man im Volksmund eine Ware oder Dienstleistung, die nicht den entsprechenden Gegenwert besitzt. Im Bereich der Kundenwerbung ist also derjenige König, der seinen geworbenen Kunden am längsten bei der Stange halten kann, da er ihm langfristig viel mehr Einnahmen beschert, als seine Gewinnung gekostet hat.

Bei TrafficFabrik entscheiden Sie als Werbekunde selbst, wie viel Ihnen ein neu gewonnener Kunde Wert ist, denn die TrafficFabrik verfügt über ein ausgereiftes Biet-System, bei dem der Preis immer der derzeit günstigste ist, jedoch nie höher als Ihr Maximalgebot. Klickstarke Banner werden gegenüber höheren Geboten ggf. bevorzugt - dies alles errechnet unser System vollautomatisch.

Trafficfabrik bietet Ihnen unterschiedlichen, vorgefilterten Traffic aus verschiedenen Target-Gruppen an So haben sie die Möglichkeit zwischen internationalem Traffic und Premuim Traffic (Deutschland-Österreich-Schweiz) zu wählen. Jede dieser Targeting-Gruppen hat einen voreingestellten Minimumpreis und einen empfohlenen Gebotspreis. Der empfohlene Gebotspreis errechnet sich aus dem derzeit verfügbaren Taffic im Verhältnis zum derzeit höchsten Gebot für einen Klick.

Beispiel:
Der Mindestpreis für einen Klick aus einem Netzwerk beträgt 0,01 € der empfohlene Gebotspreis liegt bei 0,10 €.
In diesem Fall liegt mindestens ein Konkurrenzgebot bei 0,09 €, welches Sie mit 0,10 € überbieten können.
Angenommen, Sie als Werbekunde bieten nun diese 0,10 €, der Konkurrenzbieter hat aber ein Tagesbudget eingegeben, welches aufgebraucht ist. In diesem Fall wäre Ihr nächster Konkurrent das nächst niedrigere Gebot. Angenommen dieses Gebot läge bei 0,07 €,
dann würde Ihr Banner zu einem Preis von 0,08 € bevorzugt - auch wenn Ihr Maximalgebot bei 0,10 € liegt.
Unser System schaltet also automatisch Ihre Anzeige zum bestmöglichen Preis.

Warum man keine Einzelseiten auswählen kann

In vielen anderen Klicksystemen haben Sie die Möglichkeit, einzelne Domains zu buchen. Dies ist bei TrafficFabrik aus folgenden Gründen nicht möglich:

1. Es ist nahezu unmöglich dauerhaft und händisch den Traffic einzelnen Seiten zu kontrollieren.

2. Die Auswahl nach Seitenthemen ist im Bereich der Erotik unlogisch, da Erotik-Kunden bekanntermassen für viele Erotikbereiche affin sind. So gibt es kein Argument, dass der Besucher einer Datingseite keine Livecams ansehen würde oder der Liebhaber von Lesbeninhalten sich nicht auch für andere sexuelle Themen interessieren würde.

3. Da in herkömmlichen Adnetzwerken vielfach blinder Traffic angeboten wird (Kunde klickt zum Beispiel auf ein Vorschaubild und es öffnet sich eine Werbeseite), macht dort eine Auswahl der entsprechenden Seiten Sinn. Bei TrafficFabrik klickt der Kunde gezielt und bewusst, da er sieht, dass es sich um Werbung handelt und daher entscheiden kann, ob ihn das Produkt interessiert oder nicht.

4. Die Vorqualifizierung bestimmter Seiten wurde bereits von uns
vorgenommen.

5. Ein Ausschluss einzelner Seiten aus dem System würde letztendlich
zum Verlust von kaufenden Usern führen, da jede Domain mal gute und
mal schlechte Tage hat. Dies ist in erster Linie auf die Platzierung zu
einzelnen Suchbegriffen in Suchmaschinen zurückzuführen, die
sich, wie wir alle wissen, ständig ändern können.

Grundsätzlich ist es leider auch in der Onlinewerbung nicht anders, als es Henry Ford beschrieben hat als er sagte: "Ich weiss, dass ich die Hälfte meiner Werbegelder aus dem Fenster werfe, ich weiss leider nur nicht welche Hälfte". Demzufolge ist der Werbeerfolg "unter dem Strich" die einzige Messlatte für Sinn und Unsinn einer Werbekampagne.

Selbstverständlich bietet Ihnen TrafficFabrik hierzu die Möglichkeit des Conversiontracking an, mit dessen Hilfe Sie genau ersehen können, wie viel Geld Sie für eine Kunden-Akquise ausgegeben haben. Je besser Ihr Produkt, desto länger und ausgiebiger wird dieser Neukunde bei Ihrem Webangebot kommunizieren.

Diese Marktregel wird in Zukunft noch stärker über Sein oder Nichtsein entscheiden, denn wer gute und zufriedene Kunden hat, dem steht auch mehr Geld zur Neugewinnung von Kunden zur Verfügung.

Wie man zahlt

Die oben genannten Targeting-Gruppen haben jeweils unterschiedliche Mindestklickpreise und einen aktuellen "empfohlenen Gebotspreis". Dieser empfohlene Gebotspreis richtet sich an der Höhe der aktuellen Gebote aus.

Als Werbekunden haben Sie zu jeder Zeit die Möglichkeit, Tagesbudget oder Gebotspreis zu ändern und auf Ihre Erfahrungswerte und Erfolge anzupassen.

Bei TrafficFabrik stehen Ihnen derzeit folgende Zahlungsoptionen zur Verfügung:


Ihre Werbung läuft stets im Rahmen ihres Guthabens, welches Sie auf Ihrem TrafficFabrik-Account haben. Bei Zahlung per Kreditkarte haben Sie die Möglichkeit automatische Aufladungen vorzunehmen, sobald Ihr Account ein vorgegebenes Minimalguthaben erreicht hat.

Haben sie noch Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne. Bitte schreiben sie uns eine eMail an: